Keimdrüsenhormone


Keimdrüsenhormone
Keimdrüsenhormone,
 
Physiologie: die Geschlechtshormone.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geschlechtshormone — I Geschlechtshormone   (Sexualhormone): Sammelbezeichnung für die Hormone der Keimdrüsen, das heißt der Eierstöcke und Hoden. Sie sind für das Wachstum und die geschlechtliche Entwicklung zum Mädchen und zur Frau beziehungsweise zum Jungen und… …   Universal-Lexikon

  • Sexualhormon — Se|xu|al|hor|mon 〈n. 11〉 = Geschlechtshormon * * * Se|xu|al|hor|mon [lat. sexualis = zum Geschlecht gehörig (sexus = Geschlecht)]; Syn.: Geschlechtshormon: Sammelbez. für Androgene als männliche u. Östrogene u. Gestagene als weibliche… …   Universal-Lexikon

  • Butenandt: Biochemiker und Wissenschaftspolitiker —   Adolf Butenandt war ein herausragender Biochemiker, dem vom Beginn der Dreißigerjahre an drei Jahrzehnte lang große Entdeckungen gelangen: die Isolierung der drei Steroidhormone Östron, Androsteron und Progesteron, Erkenntnisse über die… …   Universal-Lexikon

  • Gestagen — Gesta|ge̱n [zu lat. gestare = tragen und ↑...gen] s; s, e (meist Mehrz.): Bezeichnung für eine Gruppe weiblicher Keimdrüsenhormone des ↑Corpus luteum, die der Vorbereitung und Erhaltung der Schwangerschaft dienen; vgl. Progesteron …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.